Die guten Vorsätze

Hallo ihr Bücherwürmer,

jetzt ist das neue Jahr bereits ein paar Tage alt und hat einem allen wichtigen und wahrscheinlich auch unwichtigen Menschen bereits ein frohes neues Jahr gewünscht.

Man ist wieder im normalen Alltag angekommen und stellt fest, ich habe meine guten Vorsätze schon fast wieder vergessen. Wo hatte ich sie denn noch einmal aufgeschrieben? Hatte ich sie überhaupt aufgeschrieben?

Kennt ihr diese oder ähnliche Fragen? Vor einigen Jahren habe ich mir irgendwann gedacht, wozu überhaupt Vorsätze vornehmen? Ich halte sie ja doch nicht ein, auch wenn ich sie schriftlich festhalte. Und dann hat sich mir bis heute noch nicht die Logik erschlossen, warum ich überhaupt erst ein neues Jahr benötige, um mir neue Vorsätze vorzunehmen und diese umzusetzen.

Warum muss ich, wenn ich z.B. im Oktober den Entschluss fasse, mich gesund zu ernähren, damit warten bis zum neuen Jahr? Warum kann ich denn nicht direkt damit anfangen?
Warum kann ich nicht sofort anfangen mich wieder mehr um meine Freunde zu kümmern, wenn ich feststelle, dass ich sie im letzten Jahr nicht oft genug gesehen habe. Was ändert das neue Jahr?

Es ist doch nichts anderes als Prioritätensetzung, Einstellungssache. Wenn ich merke, dass ich etwas in meinem Leben ändern möchte, sollte ich sofort damit beginnen und nicht erst, wenn ein neues Jahr beginnt.

Vorsätze für das neue Jahr sind gut und schön, aber wer bitte hält die wirklich ein? Was ändert es, wenn ich es mir vornehme, aber es immer vor mir herschiebe, außer vielleicht zusätzlich noch ein schlechtes Gewissen mir selbst gegenüber. Und alles aufzuschreiben ist ja gut und schön, aber was bringt das schon, wenn ich den Zettel in der Schublade verschwinden lasse, die ich alle zwei Jahre mal öffne. Wenn dann sollte es gut sichtbar an einem Ort hängen, den ich täglich sehe. Als Erinnerung, vielleicht auch Mahnung.

Um wirklich etwas zu ändern, muss ich es anpacken, vielleicht falle ich am Anfang noch oft auf die Nase, aber dann stehe ich halt wieder auf und mache weiter.

Also, wie haltet ihr das mit den guten Vorsätzen? Wisst ihr noch, welche ihr euch vorgenommen habt? Habt ihr die Disziplin, diese auch einzuhalten und braucht ihr dafür das neue Jahr? Betrachtet ihr eure Vorsätze als Ziele, die es zu erreichen gilt? Haltet ihr sie im Auge?

Liebe Grüße
Eure Nella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

The Art of Reading

Ein Buchblog

Patricia Renoth

Patricia Renoth verfasst Liebesromane bzw. Romance und New Adult. Die Autorin schreibt mit viel Kreativität und noch mehr Gefühl.

diandras geschichtenquelle

Der Anfang ist nicht immer der Anfang...

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Elektrischer Engel

Die lizensierte literarische Vertragswerkstatt von Sven Haupt

Alexandra B. Schopnie

Romane zum Thema Liebe. Modern, charmant, sexy.

%d Bloggern gefällt das: