Was versteht ihr unter Mut?

Hallo Zusammen,

findet ihr euch mutig? Wann denkt ihr, benötigt ihr Mut?

Ich brauchte eine große Portion Mut, um meiner Familie und meinen Freunden zu erzählen, dass ich schreibe und sogar bereits ein Buch veröffentlich habe. Aber das hatte ich euch ja schon einmal erzählt.

Wenn ich schreibe, empfinde ich das ebenso als mutig tiefer in die Gefühlswelt meiner Charaktere einzudringen und es zu Papier zu bringen. Es ist schon etwas sehr persönliches finde ich. Durch meine Charaktere teile ich, wie in Was ist Privatsphäre/ Intim? bereits beschrieben, ein Teil von mir mit euch da draußen. So fern ihr meine Geschichten lest. Für mich bedeutet das Mut. 

Ebenso bin ich persönlich der Meinung braucht es jeden Morgen aufs Neue eine Portion Mut dem Leben zu begegnen und es vor allem zu leben. Sich nicht ständig aus lauter Angst vor dem Leben zu verstecken. 

Mutig ist es doch auch, wenn man direkt sagt, was man denkt und nicht groß drum herum redet oder ganz die Klappe hält. Oder wie seht ihr das? Oftmals wird man dann nur leider als unhöflich oder auch arrogant hingestellt. Das Umfeld kann nicht immer mit Direktheit (so nenne ich das jetzt mal) umgehen, habe ich gelernt. Was sehr schade ist, könnten doch so oft viele Missverständnisse gar nicht erst entstehen, weil man erraten muss, was der Gegenüber denn jetzt genau meint. 

Oder ist es mutig, manchmal einfach den Mund zu halten, weil man weiß, dass man seinen Gegenüber damit verletzt?

Wird manchmal mutig sein auch verwechselt mit Dummheit? Wenn man unbedingt beweisen will, etwas zu können, aber weiß, dass man sich dabei verletzt, sowohl körperlich und/oder seelisch?

Ist es mutig in einer Beziehung zu bleiben, in der man seelisch und/oder körperlich misshandelt wird oder ist es eher mutig, sich aus dieser Beziehung zu lösen?

Was bedeutet also für euch das kleine Wörtchen Mut, das doch so groß ist?

Liebe Grüße
Eure Nella

 

Bild von dweedon1 auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

The Art of Reading

Ein Buchblog

Patricia Renoth

Patricia Renoth verfasst Liebesromane bzw. Romance und New Adult. Die Autorin schreibt mit viel Kreativität und noch mehr Gefühl.

diandras geschichtenquelle

Der Anfang ist nicht immer der Anfang...

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Elektrischer Engel

Die lizensierte literarische Vertragswerkstatt von Sven Haupt

Alexandra B. Schopnie

Romane zum Thema Liebe. Modern, charmant, sexy.

%d Bloggern gefällt das: