Wer bin ich?

Hallo ihr alle da draußen,

ich habe die Tage einen Film aus Irland gesehen, bei dem ein neuer Englisch Lehrer seinen Schülern einen Aufsatz aufgab mit dem Titel „Wer bin ich“.
Es war nicht mal die aufregendste Szene im Film, aber für mich die einprägsamste. Die Frage ging mir nicht aus dem Kopf. Wer bin ich?

Wie selbst reflektierend sind wir heute? Könnt ihr die Frage über euch ohne groß zu überlegen beantworten? Wisst ihr, wer ihr seid? Fragt ihr manchmal eure Familie oder Freunde, was sie von euch halten? Oder macht ihr euch darüber überhaupt keine Gedanken?

Kann man immer zu jeder Zeit sagen, wer man ist? Mir hat mal jemand gesagt, der mich erst wenige Wochen kannte, ich sei eine graue Maus. Ich fragte ihn, warum und er antwortete, dass ich allein durch meine Kleidung schon unscheinbar wirken würde. Einige Jahre später kamen wir wieder darauf zu sprechen und ich fragte ihn wieder, ob ich für ihn immer noch eine graue Maus wäre. Er reagierte völlig erstaunt und meinte, auf keinen Fall, er fände mich eher bunt, im übertragenen Sinne.
Wieder ein typisches Beispiel dafür, dass man nicht nach dem Äußeren gehen kann.

Also, wer bin ich? Ich bin jemand, der schon weiß, was er will. Im Laufe meines Lebens habe ich ebenfalls gelernt, was gut und was schlecht für mich ist und auf mein Bauchgefühl zu hören.
Das Gefühl, wer ich bin, hat sich allerdings immer wieder gewandelt. Mit vielen Erfahrungen verändert man sich. Mal zum Guten, mal zum Schlechten. Es gibt einschneidende Erfahrungen, die einen verändern. Ich habe gelernt, dass ich wieder aufstehen kann, wenn ich falle, auch wenn es noch so weh tut und ich habe erfahren, dass es nicht viel braucht für mich, um glücklich und zufrieden zu sein.

Zur Zeit kann ich von mir sagen, dass ich bei mir bin. Aber wer weiß wie lange noch? Wer weiß, was in der Zukunft noch alles passiert. Gott sei Dank wissen wir nicht, was uns in der Zukunft noch alles ereilt.

Was ist mit euch? Könnt ihr zur Zeit von euch sagen im Leben angekommen zu sein? Oder gab es diesen Moment bei euch?

Liebe Grüße
Eure Nella

Ein Kommentar zu „Wer bin ich?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

The Art of Reading

Ein Buchblog

Patricia Renoth

Patricia Renoth verfasst Liebesromane bzw. Romance und New Adult. Die Autorin schreibt mit viel Kreativität und noch mehr Gefühl.

diandras geschichtenquelle

Der Anfang ist nicht immer der Anfang...

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Elektrischer Engel

Die lizensierte literarische Vertragswerkstatt von Sven Haupt

Alexandra B. Schopnie

Romane zum Thema Liebe. Modern, charmant, sexy.

%d Bloggern gefällt das: